Marktmacht und Arbeitsrechte

Kampagne: Transparenz jetzt!

Unterzeichnet den Appell: Transparenz-Jetzt! Für gesellschaftliche Unternehmensverantwortung. Die Kampagne „Transparenz jetzt! fordert die Bundesregierung dazu auf, verbindliche Berichtspflichten für Unternehmen einzuführen. Transparent gemacht werden soll die Einhaltung von Arbeitnehmer- und Menschenrechte, Korruption, Lobbyaktivitäten sowie Umwelt- und Klimaschutz. Lieferantinnen, Lieferanten und Produktionsstandorte sowie die Herkunft der Produkte sollen offengelegt werden. Mehr dazu: www.supermarktmacht.de/was-tun/

Die Supermarkt-Initiative

Die Supermarkt-Initiative ist ein Zusammenschluss von 23 Nichtregierungsorganisationen und Gewerkschaften, die den Missbrauch von Einkaufsmacht aufdecken und begrenzen wollen. Eine umfassende Untersuchung des Lebensmitteleinzelhandels durch das Kartellamt soll die Missstände ans Tageslicht bringen. Zudem fordert die Initiative die Einhaltung sozialer und ökologischer Standards in der gesamten Lieferkette. Dabei geht es vor allem darum, strukturell etwas zu verändern, das heißt bessere Sozial- und Umweltstandards in der gesamten Lieferkette der Supermärkte durchzusetzen, in Deutschland, innerhalb der EU und in Produktionsländern: www.supermarktmacht.de

Aktiv gegen Kinderarbeit

Diese Seite ist die wohl umfangreichste öffentlich zugängliche Wissensdatenbank rund um das Thema "Kinderarbeit". Sie enthält eine detaillierte Übersicht zum sozialen Engagement vieler Unternehmen und für dich, um politisch aktiv zu werden: www.aktiv-gegen-kinderarbeit.de

Make IT fair – for people everywhere

Die Europäische Jugendkampagne informiert über die Herkunft von Handys, Stereoanlagen und Computern. Beteilige dich und schreibe beispielsweise den Vorsitzenden deines Handyherstellers eine Aufforderung, ihren Arbeiterinnen und Arbeitern faire Löhne zu zahlen.
www.makeitfair.org
www.germanwatch.org/stichwort/makeitfair

Fair-spielt

Die Kampagne "fair spielt" setzt sich gemeinsam mit Partnerorganisationen für faire Arbeitsbedingungen in der Spielzeugindustrie ein. Sie fordert die Spielzeughersteller und den Handel dazu auf, Verantwortung zu übernehmen und insbesondere menschenwürdige Arbeitsbedingungen in ihrer Lieferkette zu schaffen. Mehr dazu findet ihr unter: www.fair-spielt.de