Bild: BDKJ

Coca-Cola Boykott

Die Einhaltung von Menschen- und Arbeitsrechten sowie der Schutz der natürlichen Ressourcen ist uns eine Herzensangelegenheit. Auf Anregung von Partnerverbänden in Indien und Kolumbien beschloss die BDKJ-Hauptversammlung 2007 den Boykott von Coca-Cola-Produkten. Der Vorwurf: Coca-Cola-Company ignoriert Menschenrechtsverletzungen an Mitarbeitenden in Kolumbien und ist für Umweltzerstörung in Indien verantwortlich. Für den BDKJ, seine Mitglieds- und Diözesanverbände und alle, die sich seitdem dem Boykott angeschlossen haben, ist dieser Ausdruck des Appells an multinationale Unternehmen, ihrer ökologischen und sozialen Verantwortung nachzukommen.